Seehundgrippe ist vorbei

Ferienwohnung auf Texel

Seehund am Strand von Texel

Die Seehundgrippe an der niederländischen Nordsee ist vorbei. Nach Angabe von Staatssekretärin Sharon Dijksma ist das Virus seit Mitte Februar nicht mehr aufgetaucht. Betroffene Küstengemeinden dürften die eingeleiteten Schutzvorkehrungen ab sofort einstellen.

Die Gemeinde Texel und die Seehundstation Ecomare erklärten daraufhin, die auf Texel getroffenen Vorsichtsmaßnahmen ab dem 1. Juni aufzuheben. Um der Seehundgrippe zu begegnen, hatte die Gemeinde Texel im November 2014 diverse Maßnahmen eingeleitet. An den Zugängen zum Strand gab es beispielsweise Hinweise, was mit toten oder kranken Seehunde am Strand zu tun ist.

Ab dem 1. Juni 2015 sind Feriengäste und Bewohner der Insel gebeten, folgende Hinweise zu befolgen:

  • Tote Meeressäugetiere sind der Gemeinde Texel unter der Telefonnummer 140 222 mitzuteilen.
  • Lebende Seehunde, die Hilfe benötigen, sind bei Ecomare unter der Telefonnummer 0222-317741 zu melden
  • Lebende Tümmler / Schweinswale in der Brandung oder am Strand sind ebenfalls bei Ecomare unter der Telefonnummer 0222-317731 zu melden.

1 Kommentar

  1. Birgit Steyer

    Das ist ja eine wirklich schöne Nachricht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.