Die sieben Dörfer von Texel

Ferienwohnung auf Texel

De Koog (Foto: VVV)

Texel hat insgesamt etwa 14.000 Einwohner, die sich auf sieben Dörfer verteilen. Jedes der Dörfer von Texel hat seinen ganz eigenen Charme und seine Besonderheiten. Die sieben Dörfer von Texel heißen De Koog, De Waal, Den Burg, Den Hoorn, Oudeschild, Oosterend und De Cocksdorp.

Den Burg: Hauptstadt von Texel

Ferienwohnung auf Texel

De Burg (Foto: VVV)

Den Burg ist Texels „Hauptstadt“ und zugleich der größte Ort auf Texel. Etwa 7.000 Inselbewohner leben hier. Das entspricht somit der Hälfte aller Einwohner der Insel. Den Burg hat ein Heimatmuseum, Sportstudios, ein Kino und ein Schwimmbad. Daneben gibt es einige Restaurants, Cafés und verschiedene Geschäfte. Urlauber, die gerne shoppen, können dies in Den Burg tun. Die Innenstadt bietet Läden einiger bekannter Ketten, aber auch kleine einzigartige Shops, die es nur auf Texel gibt. Im Juli ist montags und mittwochs zudem Wochenmarkt in Den Burg. Einen guten Überblick über den Ort bekommt man, wenn man auf den Kirchturm des Ortes steigt. Allerdings ist der Turm nur montags von 10 bis 12.30 Uhr für Besucher geöffnet.

De Koog: Badeort am Meer

Ferienwohnung auf Texel

De Koog (Foto: VVV)

De Koog wird nur von einer Dünenreihe vom Meer getrennt und ist der Badeort auf Texel. Im Sommer tummeln sich die Badegäste am Strand, um zu Schwimmen, sich zu Sonnen und um sportlichen Aktivitäten nachzugehen. Surfer und Kite-Sportler finden zwischen den Pfählen 19 und 17 ihr Revier und die perfekten Wellen. Oder sie genießen einfach die Atmosphäre der Landschaft zwischen Wattenmeer und Dünen. Denn auch Naturliebhaber sind in De Koog richtig. Unweit des Dorfes liegen der Nationalpark Duinen van Texel sowie ein großer Kiefernwald und die beiden Naturschutzgebiete De Muy und De Slufter. De Koog bietet alles, was das Urlauberherz begehrt: Restaurants, Cafés, Kneipen und viele kleine Läden zum Bummeln. Auf Grund des Strandes und der guten Infrastruktur finden sich um De Koog auch die meisten Unterkünfte – vor allem Ferienwohnungen und Bungalows.

De Waal: das älteste Dorf der Insel

Ferienwohnung auf Texel

De Waal (Foto: Texelimages)

De Waal ist mit 400 Einwohnern das kleinste der Dörfer von Texel. Zudem ist es auch das älteste Dorf der Insel. Es liegt auf einem Hügel aus Geschiebelehm, der noch aus der Eiszeit stammt. In De Waal prägen alte Bauernhöfe und schön hergerichtete Wohnhäuser das Dorfbild. De Waal erinnert etwas an die gute alte Zeit und Urlauber finden hier Ruhe und Gemütlichkeit. Einen Besuch ist das Museum Waelstee wert. Hier tauchen Besucher in die Vergangenheit der Landwirtschaft ein und können verschiedene Vorführungen erleben. In De Waal gibt es zwei Hotels: Das Hotel de Waal und das Hotel Rebecca, das für seine ausgezeichnete Küche bekannt ist. Im Sommer zieht das Musikfestival Sommeltjespop Musikliebhaber an und bietet sowohl bekannten Bands als auch Newbies eine Bühne.

Den Hoorn: das Künstlerdorf von Texel

Ferienwohnung auf Texel

De Hoorn (Foto: VVV)

Den Hoorn ist das südlichste Dorf auf Texel und liegt direkt am Meer. Es wird auch als Künstlerdorf bezeichnet. Denn hier leben viele Künstler, die ihre Werke auch teilweise in den Galerien des Ortes präsentieren. Viele Urlauber kommen nach Den Hoorn, um die kleine, aber berühmte Kirche zu bestaunen. Denn sie ist das Hauptfotomotiv der Insel. Die Umgebung von Den Hoorn erkundet man am besten mit dem Rad. Besonders lohnenswert ist das im Frühling, wenn das Dorf in eine wunderbare Blumenlandschaft eingebettet ist. Der südliche Teil der Insel bietet mit De Hors und der Mokbaai auch eine variantenreiche Dünenlandschaft mit feuchten Dünentälern, Seen, Heideflächen, einer Bucht sowie einer weiten Sandfläche. Wer Wert auf gehobene Sterne-Küche legt, sollte dem Restaurant „Bij Jef“ einen Besuch abstatten. Es trägt einen Michelin-Stern. Und Freunde von niederländischem Theater sollten eine der Vorführungen im Theaterrestaurant Klif 12 besuchen. Wer in Den Hoorn übernachten möchte, kann aus einer guten Mischung von Ferienwohnungen, Hotels und Campingplätzen wählen.

De Cocksdorp: Dorf am Leuchtturm

Ferienwohnung auf Texel

De Cocksdorp (Foto: Balduin)

Rund um De Cocksdorp, das erst durch Anlage eines Deichs entstehen konnte, liegen etliche der Ferienparks der Insel. Diese Parks sind vor allem für Familien geeignet, denn sie bieten eine Rundumversorgung, denn Besucher können dort wohnen, essen und für Kinder gibt es ein buntes Unterhaltungsprogramm. Und auch das Wahrzeichen der Insel, der Leuchtturm, steht unweit von De Cocksdorp. Der 35 Meter hohe Leuchtturm ist etwa 150 Jahre alt und beherbergt heute ein Museum. Schwimmen ist rund um den Ort aufgrund der starken Strömung leider nicht möglich. Allerdings zählt die Umgebung wegen ihrer einzigartigen Natur mit den vielen Seehunde und den Vögel zum UNESCO Weltnaturerbe.

Oosterend: altes Fischerdorf

Ferienwohnung auf Texel

Oosterend (Foto: VVV)

Oosterend ist ein malerisches Dorf mit 1300 Einwohnern. Seinen Mittelpunkt bildet die mittelalterliche Kirche Maartenskerk. Rund um die Kirche gruppieren sich wunderschöne Gassen, die zu einem Spaziergang einladen. Die Gassen sind gespickt mit Restaurants, Cafés und Geschäften. Oosterend ist eng mit der Fischerei verbunden, denn sie war lange eine wichtige Einkommensquelle für die Einwohner. Im 19. Jahrhundert wurde der Hafen allerdings nach Oudeschild verlegt und die Bewohner konzentrierten sich mehr auf die Landwirtschaft. Alle fünf Jahre zieht das Dorf mit „Oosterend Present“ Besucher mit Dorfspielen und Darbietungen an. Rund um das Dorf erstrecken sich viele gut markierte Wanderwege.

Oudeschild: Fischereihafen der Insel

Ferienwohnung auf Texel

Oudeschild (Foto: VVV)

Oudeschild liegt direkt am Meer und beherbergt inzwischen auch den Hafen der Insel. Neben den etwa 30 Fischkuttern, die von hier zur Arbeit ablegen, starten von Oudeschild aus auch viele Ausflüge für Urlauber. Hier starten zum Beispiel die Boote, die die zu den Seehunde-Kolonien oder zum Krabbenfischen bringen. Nach Ihrer Tour sollten Sie unbedingt in einem der Fischrestaurants am Hafen einkehren und fangfrischen Fisch genießen. Urlauber können auch hautnah in die Geschichte der Fischerei eintauchen, indem sie alte Fischerhäuser besichtigen und dabei auch Wissenswertes über die berühmte Niederländische Ostindien-Kompanie erfahren. In diesen Geschichten wimmelt es nur so von Seehelden und Seereäubern.

 

Fotografische Impressionen
zu den Dörfern von Texel:

 

1 Kommentar

  1. Dieter Seesko

    10. Mai 2019 at 14:37

    Es ist und bleibt eine tolle Insel 🤗👍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.