Ferienwohnung auf Texel

Sternenhimmel über Texel (Foto: Ulrich Koch)

Fast nirgendwo in den Niederlanden sieht man so viele Sterne wie auf Texel. Aufgrund der geringen Lichtverschmutzung ist es der ideale Ort für Astronomen! Und wer in den Herbst- und Wintermonaten einen wolkenlosen Abend erwischt, wird mit einem romantischen Sternenhimmel, Sternschnuppen und Sternenbildern beschenkt. Ab September gibt es sogar Sternguckabende bei der Seehundstation Ecomare.

Zugegeben, die meisten Astronomen würden den Herbst und Winter als nicht ideal für die Astronomie bezeichnen. Die Nächte sind oft wolkenverhangen und kalt. Aber dennoch ist die dunkle Jahreszeit ein guter Zeitpunkt, um sich romantisch an den Sandstrand, in eine Dünenmulde oder in das Gras am Wattendeich zu legen. Es sind vor allem die schönen und dunklen Orte mit wenig Licht aus der Umgebung, die optimale Rahmenbedingungen für die Sternenbeobachtung bieten.

Klarer Sternenhimmel

Und davon gibt es viele auf Texel. Zwischen 1.00 und 5.00 Uhr wird sogar ein großer Teil der Straßenbeleuchtung ausgeschaltet. Also: ab in die Dunkelheit, warme Sachen sowie ein Fernglas oder Teleskop mitnehmen. Und dann in den unendlichen texelschen Sternenhimmel blicken! Vielleicht sehen Sie sogar eine Sternschnuppe und dürfen sich etwas wünschen!

Ferienwohnung auf Texel

Sternwarte bei Ecomare

Sternbilder über Texel

Von Texel können Sie mehrere Sternenbilder sehen. Um es einfacher zu machen, kann man die App Sky View Free downloaden. Wenn Sie dann Ihr Telefon am Himmel entlang bewegen, sieht man die Sternbilder von selbst.

  1. Großer Bär (Ursu Major), oder auch die Bratpfanne, benannt nach der Form, die die sieben leuchtenden Sterne bilden. Zweifellos das bekannteste Sternbild, auch weil es – mit Cassiopeia und Orion (siehe unten) – zu den deutlichsten Sternbildern der nördlichen Halbkugel gehört.
  2. Cassiopeia (Kurzform Cas) ist am W zu erkennen, das fünf leuchtende Sterne bilden.
  3. Polarstern. Diesen Stern kann man wegen seiner Helligkeit nicht übersehen. Der Polarstern gibt den Norden an. Wenn man vom Großen Bären von den beiden äußersten Sternen aus eine Linie nach oben zieht, ist der erste Stern auf den man trifft, der Polarstern.
  4. Kleiner Bär (Ursa Minor). Der Polarstern bildet hier als höchster Punkt des Stiels einen der Sterne des Kleinen Bären. Auch der Kleine Bär ähnelt einer Pfanne. Wie der Große Bär ist auch dieses Sternbild immer gut sichtbar.
  5. Orion. Orion hat die Form einer Sanduhr und auch für dieses Sternbild braucht man sicher kein Fernglas. Orion findet man am schnellsten mit den beiden Riesensternen Betelgeuse (links oben in der Sanduhr) und Rigel (rechts unten in der Sanduhr). Im Sommer ist Orion schwieriger zu erkennen als im Winter.

Sternschnuppen auf Texel

Ferienwohnung auf Texel

Sternenhimmel

Sternschnuppen sind eigentlich keine Sterne, sondern Meteoriten. Teile aus dem Weltall erreichen unsere Atmosphäre und ziehen manchmal helle Lichtschweife hinter sich her. Sternschnuppen kommen in kleineren oder größeren Schwärmen jedes Jahr zur gleichen Zeit vor. So war am 13. August der Perseïden-Meteorenschwarm zu sehen. Auf www.hemel.waarnemen.com/meteoorzwermen finden Sie noch weitere Daten.

Wussten Sie, dass: 

Texel eine eigene Volkssternwarte hat, die nach dem berühmten texelschen Astronom Professor Dr. Kees de Jager (1921) benannt ist. Die Sternwarte befindet sich bei Ecomare. Professor De Jager hält noch immer Lesungen über das Sternesystem. In der Volkssternwarte De Jager finden ab September (vielleicht auch schon Mitte August) Sternguckabende statt. Siehe oriontexel.nl

 2016 wurden alle öffentlichen Lichtquellen auf Texel mit LED Leuchtmitteln ausgestattet. Dadurch richtet sich das Licht auf die Straße und strahlt nicht mehr hoch in den Himmel. Wenn es sicherheitstechnisch möglich ist, wird das Licht gedimmt oder ganz ausgeschaltet. Hierdurch spart die Gemeinde nicht nur 65 % der Energie, sondern ist es auf der Insel an vielen Orten noch dunkler und sieht man den Sternenhimmel noch besser.

Öffnungszeiten des Observatoriums

In der Wintersaison, wenn es abends früh dunkel ist, finden regelmäßig Beobachtungsabende statt. In der Sommersaison ist das Observatorium manchmal tagsüber geöffnet. Man kann dann Sonnenflammen und Sonnenflecken durch das spezielle Sonnenteleskop beobachten. Ob Sterne oder die Sonne zu sehen sind, ist vom Wetter abhängig. Nehmen Sie daher vorab Kontakt zur Sternwarte auf.

Weitere Informationen über die Beobachtungsabende und Lesungen in der Sternwarte stehen auf der Internetseite der Volkssternwarte De Jager. Weitere Geschichten über Texel gibt es bei den Kollegen von TexelNu.